Hormon-Qi Gong

„Leben ist Bewegung und ohne Bewegung findet Leben nicht statt“
(Moshé Feldenkrais 1904-1984)

Gong als chinesischer Begriff bedeutet einerseits Arbeit, aber auch Fähigkeit oder Können. Somit kann man Qi Gong als Fähigkeit, Können bzw. Arbeit mit Qi, der Lebensenergie umzugehen, bezeichnen.

Ich praktiziere verschiedene Übungen aus dem Qi Gong, die der Hormonbalance sowie Herz- und Kreislauf und Durchblutung dienen. Für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet!

Durch die bestimmten, langsam ausgeführten Bewegungen, die Schmetterlingmit dem Atmen synchronisiert werden, werden Körper, Geist und Seele in Balance gebracht und du kommst in eine ausgeglichene entspannte Haltung. Bestimmte Punkte in deinem Körper werden stimuliert, um mögliche Blockaden zu lösen.

Die Übungen des Hormon-Qi Gong können bei regelmäßiger Anwendung folgende Wirkungen erzielen:

  • generell entspannend und stimmungsaufhellend
  • Lebensenergie Qi wird angeregt
  • vermindern Wechseljahrsbeschwerden
  • vermindern Bluthochdruck sowie Magen- und Darmbeschwerden
  • aktivieren die Energiezentren in unserem Körper (Chakren)
  • wirken positiv auf Herzerkrankungen, Atemnot, Asthma
  • kräftigen Herz und Leber
  • stärken die Funktion von Herz, Leber, Niere und Milz
  • helfen bei Rückenbeschwerden und Verspannungen
  • beugen Osteoporose vor

Wir üben in einer Kleingruppe, die SonnenaufgangÜbungen sind für jedermann, ob alt oder jung durchführbar. Normalerweise stehen wir bei den Übungen, aber es ist auch möglich, sie im Sitzen durchzuführen.

Dauer: 1,5 Stunden
Energieausgleich: 30,- €

Anmelden